Was versteht man unter Kombinationsarbeiten?


Kombinationsarbeiten sind eine ästhetisch anspruchsvolle und komfortable Alternative zur Klammerprothese. Die noch verbleibenden Zähne werden mit festsitzendem Zahnersatz versehen und dieser wird mit herausnehmbarem Zahnersatz kombiniert.

Welche Möglichkeiten bei Kombinationsarbeiten gibt es?

Geschiebe sind starre Verankerungen, die vom Patienten selbst gelöst werden können, Sie bestehen aus zwei Teilen:
Der eine ist unlösbar mit der Krone, der andere mit der herausnehmbaren Prothese verbunden. Geschiebeverankerungen sind nicht sichtbar.

Vorteile von Geschiebeprothesen:

• unsichtbare Verankerung

• die Haftkraft der Geschiebe lässt sich nachstellen und regulieren

• ein Teil der Prothese ist als Krone oder Brücke fest eingesetzt

Teleskop- oder Konuskronen haben zylindrische oder konische Passform. Eigene Zähne dienen als Halt für die herausnehmbare Prothese. Diese Pfeilerzähne werden von einer Doppelkrone vollständig umschlossen. Der Halt wird bei parallelwandigen Kronen durch Haftreibung (Friktion) und durch Verkeilung konischer Primär- (Pfeilerzahn) und Sekundärteile (Prothesenzahn) erzielt.

Vorteile von Teleskopkronen

• sicherer Halt der Prothese

• leichte Erweiterbarkeit bei Zahnverlust

• gute Handhabung bei Ein- und Ausgliedern der Prothese

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf für eine Terminvereinbarung zum kostenloses Informationsgespräch! Kostenloses Infogespräch in Ihrer Nähe! 

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

TELEFONNUMMER (Pflichtfeld):

Ihre Nachricht

Code* :captcha

Vorcher / Nachher